Sekundarstufe

Weiter wachsen! Wir haben bereits Räumlichkeiten für eine Sekundarstufe. Informieren Sie sich jetzt und seien Sie von Anfang an dabei! Wenn alles klappt gehts im neuen Schuljahr los! Seid dabei!

Nach dem erfolgreichen Start unserer Kinderhäuser und der Grundschule bekommt unser Ansatz, Kinder groß und stark zu machen, immer mehr Fans. Nach der Grundschule haben unsere Kinder derzeit verschiedene Möglichkeiten. Sie können den Montessori Weg in Rothenburg weiter gehen oder sich für eine fortführende konventionelle Schulen in Ansbach entscheiden. Wir wurden in den letzen Jahren vermehrt mit dem Wunsch angesprochen, eine Sekundarstufe in Ansbach anzubieten. 2020, nachdem der Aufbau der neuen Kinderhausgruppe in der Brauhausstraße und die vollständig neu gestaltete Außenfläche gut gelang, hat sich der Vorstand nun dem Projekt "Montessori Sekundarstufe Ansbach" zugewandt. Wir haben mittlerweile viel Interesse und Feedbacks bekommen und sind nun einen Schritt weiter. Wir sind froh einen sehr schönen Ort für unsere neue Sekundarstufe gefunden zu haben! Nun kann es richtig los gehen und wr befinden uns mitten im Genehmigungsverfahren. Wenn wir die Rückmeldungen richtig verstehen, können wir also mit einen Start bereits im Schuljahr 2021/22 rechnen.

Wir veröffentlichen hier in Kürze mehr:

  • Unsere Veranstaltungstermine zu diesem Thema
  • Wie Sie sich in die Planung einbringen können
  • Wichtige Entscheidungen auf dem Weg zu unserem gemeinsam Traum: ein Montessori Zentrum Ansbach.

 

News Sekundarstufe

Häufig gestellte Fragen

Wann geht es los?

Aktuell (Stand 10.5.2021) haben wir Räumlichkeiten gemietet, die in windeseile hergerichtet werden. Die Konzeption für den Start ist fertig und das Genehmigungsverfahren läuft. Da Vorgespräche vielversprechend sind, erwarten wir einen Start mit dem Schuljahr 2021/22 mit zunächst einer Gruppe für das "Lernjahr" 5./6. Klasse. Dies bedeutet, dass der Unterrichtsplan sich an die Vorgaben dieser Klassenstufen richtet. Grundsätzlich sind, wie bei Montessori üblich, jahrgangsübergreifende Konzeptionen vorgesehen. Wie in unserem Kinderhaus und unserer Grundschule ist die Sekundarstufe als inklusive Einrichtung geplant. Die Inklusion kann in der Aufbauphase stellenweise noch Anpassungen an die Bedürfnisse einzelner Kinder erfordern, dies wäre bei Interesse zu klären, ob zum Beispiel bereits von Anfang volle Barrierefreiheit baulich möglich wird. Die Folgejahrgänge werden dann von Jahr zu Jahr aufgebaut, und damit wächst dann auch die Anzahl der Gruppen. Dann wird es auch möglich sein von regulären Schulen in höheren Jahrgängen zu uns zu wechseln. Am besten Sie füllen dazu auch jetzt schon einen Vormerkbogen aus!

Sind noch Plätze frei?

Ja! Und auch ein klein wenig "Nein". So ist das gemeint:

Bei Montessori mögen wir generell nicht den Gedanken "freie Plätze" zu vergeben oder "Wartelisten" zu führen. Wir haben keine durchnummerierte Warteliste, die irgendwann zu Ende geht und es dann keine Plätze mehr gibt!

Vielmehr versuchen wir Jeden, der sich bei uns bewirbt eine sinnvolle Lösung zu bieten. Dies findet man im gemeinsamen Austausch auch. Wir können nur sagen, in den letzten Jahren war das stets so.

Mit der Gründung der Sekundarstufe haben wir nun eine spezielle Situation. Wir können nur mit einer Lerngruppe startet, so der aktuelle Stand. Mehr Lerngruppen von Anfang an zu haben, wäre aus verschiedenen Gründen problematisch, aber auch dies wäre noch ein denkbarer Weg. Auch ist das Angebot eingeschränkt, da wir für das erste Jahr nur mit Kindern für die 5/6. Klasse planen, und die Folgejahrgänge von Jahr zu Jahr aufgebaut werden.

--> Unsere Empfehlung: Füllen Sie auf alle Fälle den Vormerkbogen aus, auch wenn noch nicht "alle Würfel" gefallen sind. Sie haben danach noch genug Zeit mit uns in den Austausch zu gehen oder auch Ihre erste Meinung zu revidieren, der Vormerkbogen ist keine endgültige Verpflichtung! Er hilft uns aber den Bedarf mit Ihnen abzustimmen. Sie können den Vormerkbogen gerne auch für ältere Jahrgänge bereits jetzt schon ausfüllen, um Ihr Interesse zu bekunden! Der Vormerkbogen ist keine große Sache, er ist schnell ausgefüllt und hilft allen Beteiligten.

Was bedeutet „gebundener Ganztag“?

Der Unterricht findet für alle SchülerInnen Mo-Do von 8:15-15:45, Fr 8:15-14:15 statt. In dieser Zeit lernen die SchülerInnen in Freiarbeit und Fachunterricht, wechseln sich Arbeits- und Entspannungsphasen ab, so dass für alle ein angenehmes Lernklima entsteht. Am Ende des gebundenen Ganztags bringen die SchülerInnen keine Hausaufgaben mit nach Hause, so dass die Freizeit genau das ist, freie Zeit.

Wie viele SchülerInnen gehen in eine Klasse?

Um eine angenehme Lernatmosphäre auch in freien Arbeitsphasen zu ermöglichen, werden wir unsere Lerngruppen auf maximal 24 SchülerInnen beschränken. Im Zwei-Pädagogen-System können wir so jede SchülerIn individuell fordern und fördern.

Muss mein Kind eine Aufnahmeprüfung machen?

Nein, muss es nicht! Normalerweise laden wir interessierte SchülerInnen ein, einen Tag lang an unserem Schulalltag teilzunehmen. Dies gibt uns die Möglichkeit zu beobachten, wie sich die SchülerInnen in die Lerngruppe einfügen, und gleichzeitig können SchülerInnen und Eltern ausloten, ob die Montessorischule das richtige für sie ist. Das an die Hospitation anschließende Elterngespräch dient dem gleichen Zweck. 

Für das Schuljahr 21/22 wird eine solche Hospitation schon wegen Corona nicht möglich sein. Daher werden wir die SchülerInnen am Elterngespräch beteiligen, um hier zumindest ein erstes Kennenlernen und sich gegenseitig beschnuppern zu ermöglichen.

Kann ich auf eine staatliche Schule wechseln?

Die Montessorischule ist genauso an den bayerischen Lehrplan gebunden, wie jede andere bayerische Schule. Ein Wechsel ist somit in beide Richtungen jederzeit möglich. Am Ende bereiten wir unsere Schüler auf die staatlichen Abschlüsse „Mittelschulabschluss“, „Qualifizierender Mittelschulabschluss“ und „Mittlere Reife“ vor.

Durch die zweite Fremdsprache Spanisch, die wir zusätzlich zum vom Staat geforderten Fächerkanon anbieten, ebnen wir unseren SchülerInn nach der 10. Jahrgangsstufe und der Mittleren Reife außerdem den Weg zum Abitur, den sie über die Übergangsklasse am Theresien-Gymnasium in Ansbach beschreiten können.

Welche Abschlüsse gibt es?

Die Schüler der Montessori Mittelschule Ansbach schließen ihren Montessori Bildungsweg mit der Großen Arbeit am Ende der 8. Jahrgangsstufe ab. In einer großen Präsentation zeigen die Schüler was sie in den Jahren zuvor gelernt haben. Bestandteile dieser Arbeit sind eine Betriebsbesichtigung/ Praktikum bzw. Begleitung durch einen Mentor, ein "Werkstück" (Bastelarbeit, Holzarbeit, Nachbau, Film, Produkt… ), eine schriftliche Ausführung (am PC erstellt, d.h.  Text mit Bildern und Titelseite) und letztlich die Präsentation mit PowerPoint.

Diese findet bereits am Ende der 8. Jahrgangsstufe statt, damit sich die Schüler in den Jahrgangsstufen 9 und 10 voll auf ihre staatlichen Abschlüsse „Mittelschulabschluss“, „Qualifizierender Mittelschulabschluss“ und „Mittlere Reife“ konzentrieren können. Die Prüfungen legen sie als externe Prüflinge an einer staatlichen Schule ab, an den dezentral gestellten Prüfungen werden unsere Pädagogen beteiligt sein.

Durch die zweite Fremdsprache Spanisch, die wir den Schülern zusätzlich zum vom Staat geforderten Fächerkanon anbieten, ebnen wir den Schülern nach der 10. Jahrgangsstufe und der Mittleren Reife außerdem den Weg zum Abitur, den sie über die Übergangsklasse am Theresien-Gymnasium in Ansbach beschreiten können. Auch der Weg über BOS oder FOS steht unseren Schülern nach der 10. Jahrgangsstufe offen.

Coronabedingte Sorgen um die Zukunft unserer Kinder: Ist Nachhilfe und noch mehr Hausaufgaben wirklich die Lösung?

Uns erreichen diesbezüglich diverse "coronabedingte Schulsorgen", auf die unser Schulkonzept sehr gut vorbereitet ist. Natürlich halten auch wir uns an die aktuelle Gesetzeslage, und dennoch freuen wir uns natürlich die Kinder endlich wieder in unseren Räumen unterrichten zu können. Dennoch glauben wir, dass der direkte Kontakt bei uns besser möglich war, da pro Lehrer wesentlich weniger Schüler und Schülerinnen zu betreuen sind.

Wir sind ganz generell davon überzeugt, das bei uns Kinder und Jugendlich keine Nachhilfe bekommen sollten. Unser Blick auf Lernen und Bildung ist ein anderer. Nachhilfe und Hausaufgaben sind oft der Versuch "Verpasstes" mit noch mehr Druck oder viel Geschick in das Kind zu bekommen, nur erzeugt das nur selten mehr Motivation für das eigentliche Thema. Im Leben wird es aber nicht um die Anzahl gelernter Dinge gehen, später werden andere Fähigkeiten benötigt. Die Grundlagen dazu legt aber das Montessori Konzept schon jetzt!

Unsere Erfahrung zeigt, dass es vor allem um Motivation und Spaß an den Dingen die man tut geht. Lernen klappt so viel besser mit einer positiven Grundhaltung. Es ist wichtig im Austausch mit den Kindern und Jugendlichen zu sein und Kinder können sich so auf einen eigenen Weg machen. Das Montessori Konzept ist nicht davon geprägt "Lernstoff" verpasst zu haben, der Zeit hinterher zu sein, ein Soll nicht erfüllt zu haben. Das Leben ist wie es ist, und wir fangen mit jedem Kind, jeden Tag neu an darüber nachzudenken was aktuell gut wäre. Kein Kind ist jeden Tag gleich, darauf gehen wir ein. Statt "verpassten Lernstoff mit noch mehr Hausaufgaben und Nachhilfe" auffangen zu wollen, entsteht bei uns der Turbo durch tolle Projekte und Themen, die wir gemeinsam mit Kindern entdecken. Der Turbo entsteht durch Begeisterung. Kinder bestimmen bei uns ganz wesentlich mit, was zu tun ist. Wir begleiten sie bei ihrem Vorhaben!

Sollte hier ein Interesse bestehen, empfehlen wir Ihnen dies mit Hilfe des Vormerkbogens auf dieser Seite uns mitzuteilen. Es können gerne auch jetzt schön ältere Jahrgänge Interesse anmelden. Die Vormerkbögen helfen uns enorm, genauer zu planen und Ihnen mehr Informationen zu erhalten.

Jetzt wird in die Hände gespuckt. Packen Sie mit an!

Erfahren Sie, wo wir Hilfe brauchen. Die Kinder werden es uns danken!

Gerade in Coronazeiten: Kinder und Jugendliche brauchen Ihre Unterstützung!

Sponsoren sind gesucht!

Wir suchen Unterstützer, Helfer und Sponsoren! Als gemeinnütziger Verein sind die Projekte auf Sie angewiesen.

Das Gebäude ist angemietet und wird nun für die Bedürfnisse der künftigen Kinder und Jugendlichen hergerichtet, damit es für viele zum Start in eine gute Zukunft wird. Montessori hat in den letzten Jahren bewiesen: Zur Verfügung gestellte Mittel bringen Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg weiter. Investieren Sie (Privat oder als Firma) in die Zukunft unseres Nachwuchs. 

Machen Sie mit!

 

  • Unsere Eltern des Kindergarten und der Grundschule können gerne sich einbringen und sich bei der jeweiligen Leitung erkundigen.
  • Wer noch mit Hand anlegen will: Auf uns kommen nun diverse Jobs an der Baustelle zu, bei denen Sie mit anpacken können.
  • Sponsoren werden aktuell vorallem für neue Whiteboards gesucht. Sie wollen an der Fundrasing Aktion teilnehmen oder als Sponsor auftreten, damit Kinder in eine moderne Zukunft investieren? Melden Sie sich!
  • Sie haben noch Endgeräte, vorallem Laptops oder IPads die noch gut einsatzfähig sind aber die Sie den Kindern als Arbeitsgeräte spenden wollen? Wir würden uns freuen! Ebenso über sonstiges, wertiges Equipement.

Auf der Baustelle ist schon Hochbetrieb. Die letzten Details sind bereits in Planung. Geht alles gut, können wir mit dem Schuljahr 2021/22 bereits für unsere Schüler und Schülerinnen da sein.

Neugierig oder Interesse? Vormerkbogen ausfüllen!

Schreiben Sie uns!

Wir sammeln derzeit Interessenten und informieren Sie gern über Termine und Informationsmöglichkeiten! Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular unten oder schreiben Sie uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterstützer sind herzlich willkommen!


Informationen zum Vormerkbogen: Die Sekundarstufe ist aktuell noch in Planung. Der Vormerkbogen ist daher nicht verbindlich. Bitte füllen Sie den Vormerkbogen bei Interesser dennoch möglichst bald aus. Dies hiilft uns den Bedarf nachzuweisen und die Sekundarstufe besser zu bleiben und erlaubt uns mit Ihnen zu diesem Thema in Kontakt zu treten. Sollten Sie Informationen haben, die nicht zum Formular passen, können Sie diese gern ergänzen. Den Vormerkbogen können Sie unterschrieben bei uns abgeben oder per Post zukommen lassen. Vielen Dank!

Schnellkontakt zu uns

Form by ChronoForms - ChronoEngine.com

Datenschutzhinweise (Kontaktformular, kurz)

Grund der Datenverarbeitung: Für Vormerkungen und Anmeldungen zu Grundschule und Kinderhaus: Vorvertragliche Maßnahmen bzw. Vertragserfüllung gem. DSGVO Art.6,1b), für das Kontaktformular erfolgt die Verarbeitung auf Grund Ihres freiwilligen Wunsches/Einwilligung. Keine Speicherung in Drittländer, Datenempfänger ist ausschließlich der Verein und seine Einrichtungen, Speicherung nur so lange es zur Zweckerfüllung nötig ist oder es gesetzliche Gründe erfordern. Ihre Rechte: Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Soweit die Verarbeitung auf Grund einer Einwilligung erfolgt, besteht zusätzlich das Recht auf Widerruf mit Wirkung für die Zukunft. Beschwerden und Fragen können Sie wahlweise an den Verantwortlichen im Sinne der DSGVO (Montessori Verein Ansbach e.V., 91522 Ansbach, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten, dessen Datenschutzbeauftragten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder einer der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden z.B. ­www.lda.bayern.de. Angaben gemäß Art.13, 2e) DSGVO: Die zwingend erforderlichen Datenangaben sind mit Stern* markiert, bzw. bestehen beim Kontaktformular aus Anrede, Name, E-Mail, Anrede, und Nachrichtentext, um den Vertrag zu erfüllen bzw. dessen Anbahnung zu ermöglichen, bzw. Kontaktformular zu ermöglichen.

Kinderhaus und Kinderhäuschen
Die Sterngucker

Karolinenstr. 5
91522 Ansbach
Telefon: 0981 466 171 45
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kinderhausgruppe Brauhausstraße
Brauhausstr. 13
91522 Ansbach
Telefon: 0981 977 857 93
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten:
Kinderhausverwaltung (Frau Engelhardt)
Montag     07:00-12:00 Uhr
Mittwoch  07:00-12:00 Uhr

 

Inklusive Montessori-Grundschule
Brauhausstraße 13
91522 Ansbach
Brauhausstr. 13, 91522 Ansbach
Telefon: 0981 188 815 92
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten:
Schulverwaltung (Frau Scheder)
Montag           07:30-12:30 Uhr
Dienstag         07:30-12:30 Uhr
Donnerstag   10:30-16:00 Uhr

Verwaltung
des Montessori-Vereins Ansbach e.V.
Telefon: 0981 188 815 94
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürozeiten:
Verwaltungsleitung (Frau Hendrich)
Montag          08:30-12:30 Uhr
Dienstag        08:30-11:30 Uhr
Mittwoch       08:30-11:30 Uhr
Donnerstag   08:30-12:30 Uhr
Freitag            08:30-11:30 Uhr

Wir sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein.

Mitglied Montessori Bayern und Haus der kleinen Forscher

Das Kultusministerium hat aus Gründen der Prävention für Sie wichtige Kontaktinformationen zusammengestellt. Diese helfen Ihnen, wenn Sie in Ihrer Familie Sorgen haben und Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Beratungs und Hilfsangebote in der Region zu Depression, Angst oder Gewalt finden Sie in dieser Liste.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Keine Werbenetzwerke o.ä.! Ablehnung ist möglich, führt aber zu Einschränkungen.